Produkte

Über AlzChem

Lohnvermahlung - mischen und mahlen aus einer Hand
Lohnvermahlung - vom allerfeinsten
Lohnvermahlung - optimale performance

Lohnvermahlung

Unser Know-How

Wir verbinden die Tradition von über 100 Jahren Chemie mit Innovation.
 

  • Über die Jahre hinweg haben wir uns mit der Vermahlung von Produkten eine entsprechend langjährige Expertise aufgebaut. Auf diesen Erfahrungswert können wir bereits mehr als 20 Jahre zurückgreifen.
  • Wir bieten Ihnen eine hervorragende Prozessentwicklung und -betreuung durch unsere Laboratorien aus Forschung und Anwendungstechnik.
  • Herstellen und Vermahlen von Substanzgemischen ist unser Tagesgeschäft.
  • Auch Substanzen unterschiedlicher Korngrößen können gemischt, vermahlen und homogen abgefüllt werden.

Effizienz

Wir bieten Ihnen besten Service.
 

  • Wir ermöglichen eine auf Sie maßgeschneiderte Lohnverarbeitung.
  • Hochwertige Mahltechnik in Form von Luftstrahlmühlen wird mit effektiven Mischern zu einem speziellen Misch- und Feinmahlzentrum kombiniert.
  • Unsere Technologie steht für geringe Emissionen und minimierten Anfall an Reststoffen.
  • Ein System von Qualitätssicherungsverfahren für Prozessüberwachung und Produktkontrolle garantiert einen Qualitätsstandard, der den höchsten Anforderungen entspricht.
  • Vielfältige, qualifizierte analytische Methoden stehen zur Produktqualitätssicherung zur Verfügung.

Flexibilität

Mehrere identische Produktionslinien vor Ort versprechen optimale Flexibilität.
 

  • Eine separate Mühle für Pilotierung und Kleinmengenvermahlung ermöglicht eine Vermahlung vom Kilogramm- bishin zum Tonnenmaßstab.
  • Wir bieten Ihnen individuelle Verpackungsvarianten.
  • Unsere Besonderheit – nach Ihren Wünschen können wir mischen, wie auch mahlen.
  • Flexible Logistik – wir kümmern uns um die optimale logistische Handhabung Ihrer Produkte.

Höchstes Niveau

Mit unseren technischen Voraussetzungen können wir optimale Resultate liefern.
 

  • Feinstvermahlung mit engsten Kornspektren
  • Mikro-Korngrößen bis 1,5 μm (d50-Wert)
  • Mindestzündenergie (MZE) ≥ 1 mJ
  • Staub-Ex-Klassen 1 & 2
  • maximaler Explosionsdruck von 10 bar
  • keine thermische Belastung bei der Mikronisierung
  • Vermahlung von Kleinmengen und Vermahlung unter Inertbedingungen möglich

 

Jörg Brinkmann

Jörg Brinkmann

T +49 8621 86-2935

joerg.brinkmann@alzchem.com

Neuigkeiten

Trostberg, 5. November 2020 – Die AlzChem Group AG, ein vertikal integrierter Spezialchemie-Anbieter mit führender Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, setzt ihre Wachstums- und Investitionsstrategie auch im aktuellen Umfeld konsequent fort. Aufgrund der anhaltend hohen Marktnachfrage wird die Nitril-Produktion bis zum 2. Quartal 2021 um bis zu 50 % erweitert. Das Investitionsvolumen beträgt rund 12 Mio. Euro. Die derzeit verfügbaren Kapazitäten waren erst per Juli 2019 erweitert…
weiterlesen
Ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung mit unseren Kunden ist erfolgreich eingeführt. Wenn Sie eines unserer Produkte gerne im Labormaßstab testen möchten, klicken Sie ab sofort ganz einfach auf den Button „ASK FOR A SAMPLE“. Dieser befindet sich neu, direkt unter dem Ansprechpartner auf der jeweiligen Produktseite. Nach Angabe der Versanddetails kann die Anfrage abgeschickt werden. Ihre Musteranforderung geht automatisch und unmittelbar an den zuständigen Ansprechpartner und das…
weiterlesen
Mit über 20 Jahren Erfahrung zählt das Herstellen und Vermahlen von Substanzgemischen zum Tagesgeschäft der AlzChem. Substanzen unterschiedlicher Korngrößen können im hauseigenen Feinmahlzentrum am Standort Schalchen gemischt, vermahlen und homogen abgefüllt werden. Durch unsere langjährige Expertise und Laboratorien aus Forschung und Anwendungstechnik bietet AlzChem Ihnen eine hervorragende Prozessentwicklung und -betreuung. Wir ermöglichen eine auf Sie maßgeschneiderte Lohnverarbeitung mit…
weiterlesen
Seit vielen Jahren unterstützt AlzChem seine Pharmakunden mit einer breiten Palette von Zwischenprodukten für Arzneimittel wie zum Beispiel zur Behandlung von HIV, Krebs, Bluthochdruck und Diabetes. Die aktuelle COVID-19 Pandemie hat wieder das sich abzeichnende Problem des Arzneimittelmangels in Europa verdeutlicht und zu Überlegungen geführt, wie die Europäische Union ihre Souveränität im Gesundheitssystem durch die Verringerung der Abhängigkeit von nicht EU Ländern zurückgewinnen kann.…
weiterlesen