Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen
  • EN
12.03.2021, Alzchem, Metallurgical Products

CalciPro® Fülldraht für die Produktion von qualitativ hochwertigem Stahl

AlzChem bietet spezialisierte Produkte für eine breite Prozesskette.

In der Stahlmetallurgie werden weltweit Produkte von AlzChem eingesetzt. Reduzierende Bedingungen der Schmelze oder der Schlacke werden von der Erzeugung des Roheisens, über die Behandlung von flüssigem Stahl, bis hin zur Stranggussanlage (z.B. Guss von Walzbrammen) häufig verlangt und eingestellt. Entlang dieser gesamten Prozesskette eines integrierten Hüttenwerks bietet AlzChem seine spezialisierten Produkte an. Dadurch werden maßgeschneidert reduzierende Bedingungen eingestellt, Schlacken behandelt, Stickstoff legiert oder Roheisen entschwefelt.

 

Seit 2016 ergänzt AlzChem mit CalciPro® sein metallurgisches Produktportfolio um eine weitere Anwendung: die Steigerung der Qualität von Stahlprodukten durch Einschlussmodifikation. Die störenden, nach dem Einblasen von Sauerstoff vorhandenen, Fremdkörper in der Stahlschmelze werden durch einbringen von Calciumcarbid im Fülldraht modifiziert. Hierdurch wird die Vergießbarkeit gesteigert (Prozessoptimierung) und die Bruchfestigkeit des Endproduktes gesenkt (Qualitätssteigerung).

 

Im Vergleich zu anderen Calciumquellen kann mit der CalciPro® Technologie hochschmelzender und hochwirksamer Füllstoff

  • Schneller
  • Sicherer und
  • Kostengünstiger

in die Stahlschmelze eingebracht werden.

Über AlzChem

AlzChem ist ein weltweit aktives Spezialchemie-Unternehmen, das in seinen Betätigungsfeldern überwiegend zu den Marktführern gehört. Dabei profitiert AlzChem in besonderer Weise von den drei sehr unterschiedlichen globalen Megatrends Nachhaltigkeit, Bevölkerungswachstum und gesundes Altern. Hier bieten AlzChem-Produkte in einer Vielzahl verschiedener Anwendungen attraktive Lösungen.

Interessante Wachstumsperspektiven sieht das Unternehmen für sich vor allem in den Bereichen Ernährung von Mensch und Tier, Pharma, Landwirtschaft, Feinchemie, Metallurgie und in den Erneuerbaren Energien. Zum breiten Produktspektrum gehören dabei beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel, Pflanzenwachstumsregulatoren und Vorprodukte für Corona-Tests.

Das Unternehmen beschäftigt rund 1.620 Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten in Deutschland und Schweden sowie in zwei Vertriebsgesellschaften in den USA und China. 2019 erwirtschaftete AlzChem einen Konzernumsatz von rund 376 Mio. Euro und ein EBITDA von rund 50 Mio. Euro.

Hier finden Sie Informationen zu unserem Produkt Calcipro®

YouTube ist deaktiviert

Für die Verwendung von YouTube Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Vimeo ist deaktiviert

Für die Verwendung von Vimeo Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Google Maps ist deaktiviert

Für die Verwendung von Google Maps benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.