Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen
  • EN
30.07.2021, Nachhaltigkeit, Alzchem, Corporate News

AlzChem Group AG: Erfolgreicher Abschluss der Investitionen in neue Abgasbehandlungsanlage für noch mehr Umweltschutz

Die AlzChem hat eine neue Abgasbehandlungsanlage in Betrieb genommen.

Trostberg, 30. Juli 2021 – Die AlzChem Group AG, ein vertikal integrierter Spezialchemie-Anbieter mit führender Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, hat am Standort Trostberg zusätzlich eine neuartige Abgasbehandlungsanlage auf Basis einer regenerativen thermischen Oxidation (RTO) in Betrieb genommen und wird damit den Umweltschutz sowie die Emissionsreduktion nachhaltig verbessern. In der mit einem Investitionsvolumen von 6 Mio. Euro und rund einjähriger Planungs- und Bauzeit realisierten RTO-Anlage können Abgasströme aus verschiedenen Produktionsanlagen gebündelt und sehr energieeffizient sowie ohne Anfall von Nebenprodukten gereinigt werden.

Andreas Niedermaier, CEO der AlzChem Group AG: „Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind integrale Bestandteile unserer Unternehmensstrategie. Mit der neuartigen RTO-Anlage gehen wir jetzt nochmals einen Schritt weiter und heben den bereits sehr guten Standard bei der Abgasbehandlung auf ein noch höheres Level. Damit schaffen wir auch den Freiraum und die Kapazitäten für weiteres Wachstum, das gemäß unserer Strategie auch mit einem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit in der Produktion einhergehen muss.“

Die wesentlichen Ziele der AlzChem Group AG beim Umweltschutz sind die Reduzierung des Energieeinsatzes, die Reduzierung und Vermeidung von Abfällen, der Schutz der Gewässer sowie Immissions- und Lärmschutz. Das aktuelle Umweltprogramm mit klar definierten Zielen und Maßnahmen ist standortbezogen in der jährlichen Umwelterklärung dargelegt, die auch auf der Website www.alzchem.com im Bereich „Qualität & Umwelt“ abrufbar ist. Es ist das Ziel, die AlzChem mittelfristig komplett CO2-neutral aufzustellen und damit innerhalb der Spezial-Chemie zu den führenden Unternehmen zu gehören.

Über AlzChem

AlzChem ist ein weltweit aktives Spezialchemie-Unternehmen, das in seinen Betätigungsfeldern überwiegend zu den Marktführern gehört. Dabei profitiert AlzChem in besonderer Weise von den drei sehr unterschiedlichen globalen Entwicklungen Klimawandel, Bevölkerungswachstum und höhere Lebenserwartung. Zum Erreichen der daraus resultierenden gesellschaftlichen Ziele können AlzChem-Produkte mit einer Vielzahl verschiedener Anwendungen attraktive Lösungen bieten.

Interessante Wachstumsperspektiven sieht das Unternehmen für sich vor allem in den Bereichen Ernährung von Mensch und Tier sowie in der Landwirtschaft. Als Folge des Bevölkerungswachstums gilt es, eine effiziente Lebensmittelproduktion zu erreichen. Die Pharmarohstoffe und unsere Kreatinprodukte können bei einer höheren Lebenserwartung zu einem gesunden Altern beitragen. Dem Ziel der Nachhaltigkeit, das durch den Klimawandel entsteht, stellt sich AlzChem im Bereich der Erneuerbaren Energien und über die gesamte Firma. Eine ebenso große Perspektive bieten die Felder Feinchemie und Metallurgie. 

Zum breiten Produktspektrum der AlzChem Group AG gehören Nahrungsergänzungsmittel, Vorprodukte für Corona-Tests oder Pharmarohstoffe. Diese Produkte sind eine Antwort unseres Unternehmens auf die weltweiten Trends und Entwicklungen. AlzChem ist hier bestens aufgestellt und sieht sich für eine umweltbezogene Zukunft und globale Entwicklungen gewappnet.

Das Unternehmen beschäftigt rund 1.630 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten in Deutschland und einem Werk in Schweden sowie in zwei Vertriebsgesellschaften in den USA und China. Im Jahr 2020 erwirtschaftete AlzChem einen Konzernumsatz von rund 379 Mio. Euro und ein EBITDA von rund 53,8 Mio. Euro.

YouTube ist deaktiviert

Für die Verwendung von YouTube Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Vimeo ist deaktiviert

Für die Verwendung von Vimeo Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Google Maps ist deaktiviert

Für die Verwendung von Google Maps benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.