Reis in Italien - eine 113-jährige Erfolgsgeschichte mit Perlka® | AlzChem

Produkte

Über AlzChem

Reis in Italien - eine 113-jährige Erfolgsgeschichte mit Perlka®

Die Geschichte von Perlka® im Reis beginnt um 1910 in Norditalien. Der botanische Garten von Turin führte die ersten experimentellen Versuche durch bei denen sich die vorteilhafte Düngewirkung des Produkts deutlich zeigte: Langsame Stickstoffversorgung mit gleichzeitigem Kalkeffekt, der der Bodenversauerung entgegenwirkt und die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig erhält und verbessert. In der Folge wurde diese durch viele wissenschaftliche Versuche bis heute bestätigt. Perlka® wird von den meisten italienischen Reisbauern als der Stickstoffdünger angesehen, der eine gleichmäßige konstante Ernte auf allen Bodentypen garantiert, auch auf solchen, die sich durch eine geringe Fruchtbarkeit auszeichnen. Er wird derzeit auf etwa 15 - 20 % der italienischen Reisanbaufläche eingesetzt. Die jüngste Arbeit von Dr. Marco Romani, Leiter der Landwirtschaft des nationalen Reis-Forschungszentrums Enterisi hat eine bessere Leistung von Perlka® in Reis im Vergleich zu anderen langsam wirkenden Düngemitteln erneut bestätigt.

 

Über Perlka®

Kalkstickstoff stellt eine Besonderheit unter den Düngemitteln dar. Er liefert dem Boden nicht nur Stickstoff und Kalk, sondern entfaltet darüber hinaus eine Reihe von einzigartigen Sonderwirkungen. Um bei den enger gewordenen Fruchtfolgen Ertrags- und Qualitätsverluste vorzubeugen, bzw. diese wieder in den Griff zu bekommen, setzen viele Landwirte auf Kalkstickstoff bzw. Perlka®. Denn Bodenhygiene ist wichtiger denn je, um eine nachhaltige Produktion sicherstellen zu können.

 © AlzChem Group AG © AlzChem Group AG
Veronika Pfaffenberger

Veronika Pfaffenberger