Veröffentlichung der AGV-Grenzwerte im Chemiepark Trostberg für das Jahr 2020 | AlzChem

Aclaración sobre la página web en español

En el idioma seleccionado solo está disponible el contenido correspondiente al área de agricultura. Si desea continuar en este idioma será redirigido a la página de agricultura. El contenido completo de nuestra web está disponible en nuestro sitio global en los idiomas alemán e inglés.

Continuar Volver al sitio global

Veröffentlichung der AGV-Grenzwerte im Chemiepark Trostberg für das Jahr 2020

Trostberg. Der jährliche Emissionsbericht 2020 der Abgasverbrennungsanlage (AGV) für den Chemiepark Trostberg liegt für das Berichtsjahr 2020 vor. Das Unternehmen unterrichtet damit die Öffentlichkeit jährlich über den ordnungsgemäßen Betrieb der AGV. Wie in den vergangenen Jahren wurden auch 2020 die vorgeschriebenen Grenzwerte kontinuierlich überwacht. Es kam zu keiner Überschreitung der Tagesmittelwerte. Bei der „Diskontinuierlichen Emissionsmessung vom 29.-31.Juli 2020 wurde eine Überschreitung eines Halbstundenwertes für die Komponente Brom (HBr) ermittelt. Dieser konnte im Nachgang einem Bedienungsfehler zugeordnet werden. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung.

Der Emissionsbericht ist auf der AlzChem Homepage unter www.alzchem.com/de/qualitaet-umwelt einzusehen und kann unter der Telefonnummer 08621 86-2655 angefordert werden.

Mit dem Betrieb der AGV stellt die AlzChem die zuverlässige Entsorgung von Abgasen und Chemiewässern am Chemiepark Trostberg sicher und vermeidet so unnötige Transporte von Sonderabfällen. Die Umweltschutzaufwendungen am Standort Trostberg betrugen 2020, wie auch in den vergangenen Jahren, knapp 14 Millionen Euro.

Sabine Sieber

Sabine Sieber

Kommunikation
T +49 8621 86-2651
F +49 8621 86-502651
sabine.sieber@alzchem.com

AlzChem Group AG
Dr.-Albert-Frank-Str. 32
83308 Trostberg
Germany