Produkte

Über AlzChem

AlzChem ermöglicht und sichert den nachhaltigen Anbau von gesunden Früchten

  • Dormex® ermöglicht Landwirten die Produktion von Obst und Früchten in Regionen wo es klimatisch nur schwer oder unter großem wirtschaftlichem Risiko möglich wäre
  • Im Hinblick auf die globale Erwärmung wird der Einsatz von Dormex® zunehmend wichtiger für die landwirtschaftliche Produktion
  • AlzChem legt höchsten Wert auf die Qualität und die sichere Anwendung ihrer Produkte
  • Der Einsatz von Wachstumsregulatoren wie Dormex® trägt zur Produktion von hochwertigen Früchten und Nüssen und somit zur ausgewogenen Ernährung der Weltbevölkerung bei

 

Die Bedeutung von ausgewogener Ernährung und damit dem Verzehr von Obst und Gemüse für die Gesundheit war schon immer klar, aber vielleicht nie so deutlich als während der Corona-Pandemie. Dennoch kann eine ganzjährige Verfügbarkeit von Obst nicht als selbstverständlich gesehen werden. Zudem ist der Anbau von qualitativ hochwertigen Früchten sicherlich keine einfache Aufgabe. Besonders Kulturen wie Äpfel oder Trauben, die nur unter gewissen klimatischen Gegebenheiten wachsen, benötigen ausreichend kalte Winter. Durch die Kälte wird die Energie für den Austrieb im Frühjahr gesammelt. Wenn ein Winter zu mild ist - was zu Zeiten der Erderwärmung immer wahrscheinlicher wird – sind die Bäume geschwächt. Dies führt zu ungleichmäßigem Austrieb und schlussendlich zu geringerer Ernte mit schlechterer Qualität.

 

Nun stellt sich die Frage: Kann man Bäume kühlen?

Viele Wissenschaftler haben sich seit Jahrzehnten weltweit damit befasst, wie man mit geeigneten Maßnahmen den Mangel an sogenannten „Kältestunden“ überwinden kann. Eine der wichtigsten Erkenntnisse war, dass schlafende Knospen nach einer sachgemäßen und präzisen Behandlung mit Cyanamid einen gleichmäßigen Austrieb zeigen. Dies führt bei der Ernte zu höheren Erträgen mit gleichzeitig hoher Fruchtqualität. Gerade wenn die Härte des Winters unklar ist, stellt Dormex® als eine ausgereifte Formulierung des Wirkstoffes Cyanamid bereits seit Jahrzehnten durch seine hohe Effizienz eine der Standardmaßnahmen von Obstbauern dar.

 

Das Problem mit der Logistik:

Dormex® kann nur einmal im Jahr, in einem sehr engen Zeitfenster von wenigen Tagen, eingesetzt werden. Verpasst man den Anwendungstermin (ca. 6 Wochen vor dem erwarteten Austrieb) verpufft die Wirkung. Als Problem kommt hinzu, dass auch Dormex®, trotz bestmöglicher Stabilisierung, nur eine begrenzte Haltbarkeit aufweist. Damit AlzChem auch die höchsten Ansprüche der Landwirte erfüllt, wird Jahr für Jahr – just in time – frisches Produkt ausgeliefert. Das zeitlich ideale Eintreffen von Dormex® in fast allen Ländern der Welt ist seit jeher eine logistische Herausforderung! Durch die angespannte Situation zu Zeiten von Covid-19 hat sich einmal mehr gezeigt, dass nur durch das enge Zusammenspiel von Produktion, Logistik und Vertrieb die Kunden rechtzeitig versorgt werden konnten.

 

Fast weltweit im Einsatz!

Je geringer die Winterkälte, desto bedeutender ist Dormex® für den Anbauerfolg. In Regionen wie Kalifornien (USA), in Atacama (Chile) oder Sonora (Mexiko) könnten Landwirte keinen Obstanbau betreiben, da dort die Winter einfach nicht kalt genug sind – oder nur sehr unsicher ausreichende Kälte bringen. Um dieses Problem zu lösen, ist Dormex® in diesen Ländern, sowie in vielen weiteren Ländern für den Einsatz durch die verantwortlichen Behörden geprüft und zugelassen worden.

Für Europa spielt der Einsatz von Dormex® keine bedeutende Rolle. Während in den meisten Obstbaugebieten ausreichend lange Winter vorherrschen, bestünde bisher nur in sehr maritimen Lagen Südeuropas ein Bedarf für Produkte wie Dormex®.

 

Aus was setzt sich Dormex® zusammen?

Der Wirkstoff in Dormex® ist Cyanamid. Cyanamid ist eine Stickstoffverbindung die ursprünglich in der Natur als natürlicher Pflanzenstoff vorkommt. Eine Vielzahl von Pflanzen wie beispielsweise Wicken (z.B. Vicia villosa) oder Robinien (z.B. Robinia pseudoacacia) bilden Cyanamid in ihren Blättern. Die Bodenorganismen sind durch das natürliche Vorkommen also gewohnt Cyanamid abzubauen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass dessen Halbwertszeit im Boden sehr kurz ist. Bereits einen Tag nach der Dormex®-Anwendung wird mehr als 50 % vom Boden in verschiedene Stickstoffformen wie beispielsweise Harnstoff umgebaut.

Da Cyanamid auch Anwendung als Medikament fand, ist auch die Verstoffwechslung im Menschen gut untersucht. Innerhalb von 48 Stunden wird Cyanamid vollständig abgebaut und über den Urin ausgeschieden. Da Cyanamid bei der Anwendung zur Austriebs-Förderung schon Wochen vor dem Austrieb eingesetzt wird, ist ausgeschlossen, dass zum Erntetermin in den Trauben oder Äpfeln noch Cyanamid-Spuren zu finden wären. Speziell dafür entwickelte Methoden können im Erntegut bestätigen, dass keine Dormex®-Rückstände vorhanden sind und die Trauben somit den strengen Vorschriften der EU für Lebensmittel entsprechen.

 

Dormex® ist also ungefährlich?

Wie bei den meisten Chemikalien ist Cyanamid in konzentrierter Form nicht ungefährlich. Es bedarf besonderer Vorsicht beim Umgang, da beim unbeabsichtigtem Kontakt beispielsweise Reizungen der Haut auftreten können. In seltenen Fällen wurden auch schwerere Fälle – unter längerer Einwirkungen oder beim regelmäßigem Kontakt mit dem Produkt – berichtet.

Dennoch ist der Einsatz von Dormex® für den Obstbau bis heute alternativlos. Weder Produkte mit geringerem Gefährdungsprofil, noch andere Techniken können Landwirten beim Problem mit der Winterkälte helfen.

 

Die Produktverantwortung ist der Schlüssel:

Eigentlich müsste es klar sein, alle Agrarchemikalien müssen sorgsam angewendet werden. Für AlzChem ist es das höchste Anliegen: Sicherstellung, dass Dormex® sicher eingesetzt wird. Egal in welches Land, in welche Region Dormex® versendet wird, AlzChem legt immer höchsten Wert auf die Produktsicherheit.

Die Sicherheitsmechanismen beginnen beim Produkt selbst. Der Dormex®-Formulierung wird gezielt ein Bitterstoff zugesetzt, welcher vorbeugt, dass das Produkt versehentlich verschluckt wird. Zudem ist die Lösung mit einem starken blauen Farbstoff eingefärbt, damit klar ersichtlich ist, dass es sich nicht um ein Lebensmittel oder Wasser handelt.

Als weitere Sicherheitsmaßnahme geht AlzChem – besonders in Ländern in denen die Arbeitsbedingungen und Standards nicht den europäischem entsprechen – einen Schritt weiter. Damit die Anwender über potenzielle Gefahren aufgeklärt werden, werden durch die jeweiligen Vertriebspartner Schulungen durchgeführt und dokumentiert. Landwirte und Anwender werden persönlich unterrichtet, wie man das Produkt sicher einsetzen muss. Durch die direkte Schulung wird sichergestellt, dass auch Landwirte, welche die Sicherheitshinweise und Anwendungsvorschriften auf dem Etikett eventuell nicht lesen können, geschützt werden.

Ergänzend wird - gemeinsam mit den Vertriebspartnern -  darauf geachtet, dass bei den Landwirten auch ausreichend persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung steht. In einzelnen Märkten lässt sich für Landwirte solche Schutzausrüstung nur schwer besorgen, was AlzChem dazu veranlasst hat, hier Schutzausrüstung wie beispielsweise Chemikalienschutzhandschuhe kostenlos zur Verfügung zu stellen.

 

Dormex® – essentiell für eine gesunde Ernährung

Mit sachgemäßer Anwendung leistet Dormex® einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung. Dieses Qualitätsprodukt ermöglicht einen nachhaltigen Anbau von Früchten in Regionen, in denen die Natur nicht die besten Voraussetzungen bietet. Dabei ist für AlzChem die sichere und zuverlässige Anwendung von Dormex® alternativlos!

© AlzChem Group AG © AlzChem Group AG
Martin Eberl

Martin Eberl

T +49 8621 86-2258

martin.eberl@alzchem.com