AlzChem Group AG: Weitere erfolgreiche Schritte auf dem Weg zum nachhaltigen, CO2-neutralen Spezialchemie-Unternehmen | AlzChem

Produkte

Über AlzChem

AlzChem Group AG: Weitere erfolgreiche Schritte auf dem Weg zum nachhaltigen, CO2-neutralen Spezialchemie-Unternehmen

Trostberg, 25. August 2021 – Die AlzChem Group AG hat jetzt für ihre deutschen Standorte in Trostberg, Schalchen, Hart und Waldkraiburg die neue Umwelterklärung 2021 veröffentlicht und zeigt deutlich, welch zentrale Bedeutung Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit für das bayerische Spezialchemie-Unternehmen haben. Der Aufwand für den Schutz der Umwelt lag im Jahr 2020 allein bei über 19 Millionen Euro. Die Reduzierung und Vermeidung oder Wiederverwertung von Abfällen, das eigenständige Wiederaufbereiten von Brauchwasser oder die Reduzierung benötigter Energie sind nur einige Beispiele, die belegen, dass Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei der AlzChem großgeschrieben werden. Zudem sollen die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz vom 29. April 2021 über Kompensationsmaßnahmen der eigenen Produkte übertroffen werden. Mittelfristig hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, sich komplett Treibhausgas-neutral aufzustellen.

 

Bereits seit 1997 ist AlzChem EMAS-registriert (Eco-Management and Audit Scheme, auch bekannt als EU-Öko-Audit), erstellt jährlich eine Umwelterklärung und lässt diese von einem unabhängigen Umweltgutachter prüfen, um zu dokumentieren, zu überwachen und zu evaluieren, welche Auswirkungen die eigenen Aktivitäten in puncto Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben. So ist es in den vergangenen Jahren gelungen, den Ausstoß an Kohlendioxid um jährlich 50.000 Tonnen zu reduzieren. Ferner konnten die Energiemengen aus der eigenen Wärmerückgewinnung deutlich gesteigert werden – ein erheblicher Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Einsparung von Energie. Auch die ohnehin sehr niedrigen Staub-Emissionen konnten weiter reduziert werden.

 

Die Ressource „Wasser“ steht weiterhin im Mittelpunkt der eigenen Umweltprojekte. Der Wasserverbrauch des Unternehmens soll in den nächsten Jahren weiter verringert werden. Ein vordringliches Ziel ist die Reinigung und Aufbereitung des genutzten Wassers in eigenen Anlagen, sowie die Rückführung des Wassers in den Produktionskreislauf.

 

Detaillierte Informationen und Kennzahlen sind in der Umwelterklärung 2021 der AlzChem ausgeführt, die auf der Homepage des Unternehmens abrufbar ist.

 

 

 

Über AlzChem

AlzChem ist ein weltweit aktives Spezialchemie-Unternehmen, das in seinen Betätigungsfeldern überwiegend zu den Marktführern gehört. Dabei profitiert AlzChem in besonderer Weise von den drei sehr unterschiedlichen globalen Entwicklungen Klimawandel, Bevölkerungswachstum und höhere Lebenserwartung. Zum Erreichen der daraus resultierenden gesellschaftlichen Ziele können AlzChem-Produkte mit einer Vielzahl verschiedener Anwendungen attraktive Lösungen bieten.

 

Interessante Wachstumsperspektiven sieht das Unternehmen für sich vor allem in den Bereichen Ernährung von Mensch und Tier sowie in der Landwirtschaft. Als Folge des Bevölkerungswachstums gilt es, eine effiziente Lebensmittelproduktion zu erreichen. Die Pharmarohstoffe und unsere Kreatinprodukte können bei einer höheren Lebenserwartung zu einem gesunden Altern beitragen. Dem Ziel der Nachhaltigkeit, das durch den Klimawandel entsteht, stellt sich AlzChem im Bereich der Erneuerbaren Energien und über die gesamte Firma. Eine ebenso große Perspektive bieten die Felder Feinchemie und Metallurgie. 

 

Zum breiten Produktspektrum der AlzChem Group AG gehören Nahrungsergänzungsmittel, Vorprodukte für Corona-Tests oder Pharmarohstoffe. Diese Produkte sind eine Antwort unseres Unternehmens auf die weltweiten Trends und Entwicklungen. AlzChem ist hier bestens aufgestellt und sieht sich für eine umweltbezogene Zukunft und globale Entwicklungen gewappnet.

 

Das Unternehmen beschäftigt rund 1.630 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten in Deutschland und einem Werk in Schweden sowie in zwei Vertriebsgesellschaften in den USA und China. Im Jahr 2020 erwirtschaftete AlzChem einen Konzernumsatz von rund 379 Mio. Euro und ein EBITDA von rund 53,8 Mio. Euro.

 

© iStock - ipopba © iStock - ipopba
Sabine Sieber

Sabine Sieber

Investor Relations
T +49 8621 86-2888
F +49 8621 86-502888
ir@alzchem.com

AlzChem Group AG
Dr.-Albert-Frank-Str. 32
83308 Trostberg
Germany